(weiter)
.... sine ira et studio ....
Aha ....
Ärgernisse
Auto & Verkehr
Bauernregeln
Bloggertreffen
Büro
Cartoon & mehr
Computer - Internet
Countdown ....
Daten & Fakten
Diabetes
Drei Fragezeichen ....
Ekelhaft!
English
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren


horizontal line
Nichts ist so, wie es zu sein scheint ....


 
 
 
Folgende Zahlenreihe ist vorgegeben:
231332


Wie geht's weiter?
Welche der folgenden Gruppen von drei Ziffern ergänzt die obige Zahlenreihe auf sinnvolle Weise?

0% (0 votes)
123

0% (0 votes)
423

 
18.18% (2 votes)
231

 
81.82% (9 votes)
433

0% (0 votes)
234


Total: 100% (11 votes)

Created by wvs on Fr, 13. Jun, 01:40.
This poll was closed on So, 15. Jun, 02:34.


(Antworten bitte mit Begründung in einem Kommentar!
Auflösung Sonntag, 15.06.2008, 12:00h)

[3228]
 

Dazu schreibt tinius am Fr, 13. Jun, 02:31:
Wegen aufsteigender Ziffern an erster und letzter Position und gleichbleibender in der Mitte wähle ich 433. LG tinius 

 dr_adi_waberl antwortete am Sa, 14. Jun, 12:56:
ich habe auch mit der gleichen Logik 433 gewählt 

 wvs antwortete am Sa, 14. Jun, 13:07:
@ dr_adi_waberl
Danke auch für diese Lösung & Begründung ....
('off topic' Ich hab' es nicht so mit dem Nachlesen in Archiven:
Woher kommt der Name "dr_adi_waberl" - oder ist das vielleicht eine mundartliche Aussage (drah di waberl)? 

 dr_adi_waberl antwortete am Sa, 14. Jun, 13:28:
es ist abgewandelt von "Drahdiwaberl" - erstens Wiener aus ganzem Herzen und "Drahdiwaberl" ist für mich eines der schönsten Wiener Dialektworte (= Drehkreisel). Zweitens bin ich seit mehr als 30 Jahren Fan der bekannten Wiener Punk/Rockgruppe "Drahdiwaberl" 

 wvs antwortete am Sa, 14. Jun, 13:41:
@ dr_adi_waberl
Nochmals "Danke!" - diesmal für die Erläuterung ....
Bei uns heißt das "Brummkreisel" (sofern ich mich richtig erinnere) .... die Gruppe kenne ich nicht, das ist aber kein Wunder, denn meine Musikrichtung ist Klassik - wobei man nachdenklich anfügen müßte: Sind nicht alle Musikstücke irgendwann 'Klassik' .... also auch die von "Drahdiwaberl" .... 

Dazu schreibt Blitzi am Fr, 13. Jun, 09:05:
Ich habe auf 231 getippt.
Begründung: Wenn man hoch rechnet (+1-2+2+0-1) müsste als nächste Zahl eine 3 kommen. Fällt raus, da keine Lösung mit 3 am Anfang da ist. Wenn man danach geht, daß sich die Zahlen wiederholen, käme nach der 332 wieder die 231. Eine andere Erklärung habe ich nicht, daher meine Antwort 231. 

 wvs antwortete am Fr, 13. Jun, 10:47:
Wenn ich ....
deine Überlegung fortsetze komme ich zu dem Ergebnis: 414,
weil: (+1-2+2+0-1) bedeutet 332 (addieren der Differenzzahlen) = {3+1}{3-2}{2+2} = 414 .... da diese Zahl aber nicht 'vorgegeben' ist würde ich nochmal neu überlegen ....
 

 Blitzi antwortete am Fr, 13. Jun, 16:02:
Sorry, aber ist das zu hoch für mein Kleinhirn. Bin ich einfach zu doof zu. Ich hab`s ja immer gewußt, Mathe und ich sind zweit Welten, die aufeinander prallen. ;) 

 wvs antwortete am Fr, 13. Jun, 20:15:
Aber, aber, ....
liebste Blitzi .... dein Kleinhirn ist hoffentlich intakt, denn dort werden deine Bewegungsmuster koordiniert - wenn nicht würdest Du wie Kaugummi zusammenrutschen ....

Es ist in diesem Fall das Großhirn, genauer seine Rinde, die Mathe speichert und verarbeitet - beide Hirnhälften allerdings getrennt linke Seite mathematisch/sprachlich, rechte Seite kreativ/räumlich-visuell ....
Du solltest Dir also keine Sorgen machen: Es gibt immer eine Dominanz einer Hälfte - da ist es bei Dir eben die kreativ-schöpferische Seite. Ich finde da gibts nichts zu entschuldigen, denn es braucht in dieser Welt mehr Ideen als derzeit da sind .... 

 Blitzi antwortete am Sa, 14. Jun, 10:07:
Hach....*das geht ja wieder runter wie Öl*, danke lieber wvs, da bin ich aber froh, und der Tag ist schon wieder gerettet. :-)Ich dachte schon, ich müßte mir Sorgen machen. 

 wvs antwortete am Sa, 14. Jun, 13:04:
@ Blitzi
Stets zu Diensten, werte Blitzi, das ist doch eine der leichtesten Übungen und schließlich ja zudem auch noch die Wahrheit .... 

 pathologe antwortete am Sa, 14. Jun, 14:10:
Man
kann immer noch lernen. Nun erst wird mir klar, dass ein Grosshirn nicht zum Ueberleben in dieser Gesellschaft benoetigt wird. Lediglich Bewegungsmuster muessen stimmen, dazu vielleicht noch Restimpulse in der rechten Grosshirnrinde - fuer die kriminelle Kreativitaet.

Dann klappt's auch ohne Pisa-Studie, Taschenrechner und das Akkusativ. 

 wvs antwortete am Sa, 14. Jun, 14:27:
@ pathologe

Es gibt sogar Beispiele für völlige Hirnlosigkeit - und das ist kein Witz!

Der Fachbegriff lautet: Anenzephalie

- und damit ist das gesamte Gehirn gemeint ....

Ich habe da auch einige Fälle vor Augen, vergleichbar mit denen die Du schilderst .... es braucht aber auch kein Großhirn um kriminell zu sein: Diese Funktion ist basal, d.h. sie wird - mangels Überdeckung durch angelernte Konventionen - vom Kleinhirn ausgeübt .... 

Dazu schreibt wvs am Fr, 13. Jun, 10:18:
Ich danke den
zwei bisherigen "Ratern" ....

Dann möchte ich noch 'Einen draufsetzen':
Wie müssen die nächsten drei Zahlen lauten?

(231 332 *** ???)

- wobei *** für die oben gestellte Aufgabe gilt, ??? bezeichnet die Ziffern für die 'Erweiterung' .... 

 tinius antwortete am Fr, 13. Jun, 10:33:
Nach meiner Argumentation müßten die *** = 433 und die ??? = 534 sein. 

 wvs antwortete am Fr, 13. Jun, 10:36:
Das ....
sehe ich ein - es ist in sich schlüssig .... 

Dazu schreibt eszet am Fr, 13. Jun, 11:36:
logisches Denken und Mathematik
sind ja nun so gar nicht mein Ding!!! :-b

Also, wenn ich die Regel y=x+101 anwende, für x die erste Zahl = 231 einsetze, so ist die nächste Zahl 332, setze ich diese nun erneut für x ein, würde die folgende Zahl *** 433 lauten und ???=534... [???]

Würde ich aber für die übernächste Zahl nicht dieselbe Regel sondern die Regel y=x-101 anwenden, so wäre doch die Lösung ***= 231 und ???=332... [???]

Würde die Zahlenreihe allerdings dem Prinzip +101, -101, +100, -100, +99, -99, usw. folgen, wär die Lösung für ***= 231 aber für ???=331... [???]

*kopfschwirr* das ist mir alles zu kompliziert!!!
Hatte zwar eben, nach mühsamen Grübeleien, auch noch eine Möglichkeit für 423 parat, sie ging mir aber nach dem Eintippen (ohne zu sichern) in den Weiten des www. verloren... *frust*,
verzichte auch auf weitere Überlegungsversuche für 123 und 234!

Hätte aber noch eine Kreativlösung anzubieten:

Am Freitag den 13.Juni 2008
fast anderthalb Stund' nach Mitternacht
waren hier 231332 Besucher registriert
Durch Zahlenspiele animiert
hat sich manch einer hierher verirrt
sodass die Zahl immens anstieg
Die Lösung schlicht besticht
am Freitag halb zwölf Mittagszeit
waren es schon 231427 Leut!
wvs ist hocherfreut!
:-) 

 wvs antwortete am Fr, 13. Jun, 20:01:
Prima!
Das nenn' ich eine außerordentlich umfassende und noch besser begründete Lösung - wir werden morgen Mittag genaueres wissen ....
Der erste Preis für "Kreativste Lösung" steht allerdings - ohne Wenn und Aber! - schon jetzt Dir zu: Obwohl unbeabsichtigt hast Du tatsächlich intuitiv erfaßt was der Ausgangspunkt für meine Zahlenspielereien war - ich sah den 'counter' und hatte die Idee zu einem Rätsel .... 

 eszet antwortete am Fr, 13. Jun, 21:23:
Danke :-)
bin auch eher kreativ und intuitiv als mathematisch, biologisch ;-)
Hab hier (und da) dann auch gleich mal meinem "output-input" eine Leistungsspritze verpasst (verstehst schon wie's gemeint, oder?) ;-)

Morgen schon? Bin ich nu oder du in der Zeit ver-kehrt? Sagtest du nicht am 15., das ist doch erst So, also übermorgen... ?
Aber je früher desto besser *spannungsdruck*!

Jedenfalls ein nettes Rätsel!
(Und sooo ganz weit ist das mit der Abi-, zumindest Schulaufgabe, wohl auch nicht hergeholt, oder?)

Gruß eszet 

 wvs antwortete am Sa, 14. Jun, 13:02:
@ "ß"
Ich war mit der Zeit durcheinander - das nur vorab.
Ja, ich hab' da auch geantwortet - Danke für die Anmerkungen - vor allem die Reimform!

Ich muß mich auf Rätsel verlegen
- weil ich kein guter "Witze"-Erzähler bin .... 

Dazu schreibt hexa am Fr, 13. Jun, 13:39:
Das
was tinius im ersten Beitrag sagt, oder auch + 101 

 wvs antwortete am Fr, 13. Jun, 20:02:
Danke für ....
deinen Tipp - wie auch schon zuvor erwähnt:
Lösung folgt .... 

Dazu schreibt the white lake knight am Fr, 13. Jun, 13:50:
Abi-Aufgabe 2008 ?
Ein Auszug aus den Abi-Aufgaben von Frau Sommer? Herr Mörlin sagt nein, denn hier liegt ja Lösbarkeit vor.
*grübel* Müsste das hier nicht wiederholt werden? Herr Tinius verrät ja ständig die Lösung. 

 wvs antwortete am Fr, 13. Jun, 20:05:
Ja, ja, der Herr tinius ....
hat hier diesmal den Herrn Pathologen überrundet - der ist sonst bei solchen Sachen immer ganz vorneweg ....

Eine Abi-Aufgabe *lol* ja, das wär' wahrscheinlich etwas, das die im Schulministerium noch ohne Fehler hinbekommen könnten .... doch 'on second thought':
Nö, ist wohl auch noch zu schwer ....

Du schließt Dich also dem Herrn tinius an? 

 tinius antwortete am Fr, 13. Jun, 20:28:
Lösung mit Begründung waren in der Aufgabenstellung ausdrücklich verlangt, wenn man sich erinnern oder den Beitrag noch einmal nachlesen möge. 

 the white lake knight antwortete am Fr, 13. Jun, 21:18:
@Herr tinius....es war ja auch nur mit einem zwinkernden Auge gemeint. Ich hatte das ;)) vergessen.;))
@Herr WvS.....ja klar, ich schließe mich Herrn tinius an, wenn's conviniert.;) 

 wvs antwortete am Sa, 14. Jun, 12:49:
@ tinius
Ich bin da völlig deiner Meinung .... aber wie man auch nachlesen kann hat der Herr Ritter ja mittlerweile deine Begründung zu seiner gemacht .... wie die Ritter so sind:
Immer den Troß arbeiten lassen .... ;c) 

 wvs antwortete am Sa, 14. Jun, 12:50:
@ den edlen Herrn Ritter
Elegant
- und gut aus der Affäre gezogen möchte ich 'mal sprechen .... 

Dazu schreibt pathologe am Sa, 14. Jun, 10:25:
Herr
tinius hat die Loesung, meiner bescheidenen Meinung nach, bereits gegeben. Jeweilige Erhoehung der ersten und letzten Stelle der dreistelligen Zahl um jeweils 1, ergo eine Addition von 101.

Freitags habe ich kein Internet, leider. Noch nicht. 

 wvs antwortete am Sa, 14. Jun, 12:53:
Mein Bedauern ....
für die freitägliche internetlose Zeit vorab - um sodann für die weitere Begründung zu danken (ich tu das 'mal für den Herrn tinius) .... es freut mich aber, daß Du Dir noch die Zeit genommen hast eine Anmerkung zu verfassen .... 

Dazu schreibt la-mamma am Sa, 14. Jun, 10:40:
zum wirklichen recherchieren bin ich zu faul
aber ich bin mir noch aus meiner studienzeit her ziemlich sicher,
dass es einen beweis gibt/man beweisen kann, dass es für JEDE der fortsetzungen eine einwandfreie herleitung geben MUSS. daher hab ich soeben gewonnen, da a) alle lösungen richtig sind und b) ich wenn ich ganz viel zeit hab, mir fünf passende "algorithmen" auch noch aussuchen könnte;-) 

 wvs antwortete am Sa, 14. Jun, 12:57:
@ la-mamma
Sicher ist, daß die Mathematik von Beweisen nur so wimmelt - wer Matura*/** hat wird ein Liedchen davon singen können ....
Ich bin mir aber sicher, daß es oben in den Texten schon recht klare Aussagen gegeben hat - und sich die Lösung gleichermaßen 'abzeichnet' ....
* bei uns in "D" = Abitur;
** wie das in anderen Schulformen aussieht kann ich mangels Erfahrung nicht sagen ....
 

 steppenhund antwortete am So, 15. Jun, 14:34:
:)))) 

 wvs antwortete am So, 15. Jun, 21:32:
@ steppenhund
Ich bin immer erfreut so eindeutige, gut recherchierte und umfassende Kommentare zu erhalten wie den obigen - was wäre das Bloggen ohne diese aufschlußreichen und weiterführenden Beiträge? 

 steppenhund antwortete am Mo, 16. Jun, 00:24:
Ich war mit meinem Kommentar viel zu spät dran, daher konnte ich ja nicht mehr abstimmen sondern nur mehr la-mamma zustimmen.
Um wenigsten einen Hauch von Hinweis auf meine präferierte Lösung zu geben, habe ich den Smiley mit 4 Klammern geschrieben (also zu der Versionn 433 hin tendierend).
Insoferne habe ich mich bemüht, meinen Kommentar auf das Notwendigste zu kondensieren.
Ich gelte sonst sowieso als viel zu langatmig;) 

 wvs antwortete am Mo, 16. Jun, 00:47:
Da kann man es wieder einmal sehen: ....
Wie man es macht ist es verkehrt .... 'mal zuviel, 'mal zuwenig - offensichtlich immer an der falschen Stelle ....
Jetzt ist es auch mir klar wie ich das Kürzel ":))))" zu verstehen habe. Ich muß - neidlos - zugeben: Sehr gut 'kondensiert' .... 

 la-mamma antwortete am Mo, 16. Jun, 19:38:
@steppenhund: danke!
sonst glaubt mir ja da keiner;-)

jedenfalls steht sogar im einschlägigen wikipedia-artikel:

Angabe von Anfangsgliedern [Bearbeiten]

Die in manchen Intelligenztests gestellte Aufgabe, eine Folge fortzusetzen, deren erste Glieder gegeben sind, ist aus mathematischer Sicht problematisch. Auch durch noch so viele Anfangsglieder ist der weitere Verlauf einer Folge nicht eindeutig festgelegt. Es gibt nur mehr oder weniger plausible Fortsetzungen. 

 wvs antwortete am Mo, 16. Jun, 23:28:
@ la-mamma
Den Wahrheitsgehalt deiner Aussage habe ich nicht bezweifelt - ich bin dafür auch zu wenig mathematisch begabt - ich wollte nur darauf hinweisen, daß ich eine (eher einfach) verständliche und korrekte Lösung parat habe, die am Sonntag präsentiert wurde ....

Es ging ja auch nicht nur um reine Mathematik. Solche 'Aufgaben' sind ja gleichzeitig ein 'soziales Ereignis' .... 
   




 

twoday.net

24. Sep. 2018, 05:56

  horizontal line  


.

 
  horizontal line  


.

  horizontal line  
.
"click!" zum  → wordpress-Weblog
.
  horizontal line  
 


                   
 

 

horizontal line
 
 

horizontal line
 
       
[Quelle: AK Vorrat / Plakate]

activity chart von 'knallgrau'


horizontal line



horizontal line
  

Blogaktivität: Politblogs

eXTReMe Tracker
 




TOP "25"